Nachwuchs

Nachwuchs mit Bestnoten.

Das VGW-Sommercamp hat im Jahr 2011 wieder für sehr positive Nachrichten in der Presse gesorgt. Die entsprechenden Artikel dazu finden Sie in der nachstehenden Info-Box auf dieser Seite.

Auch die weiteren Nachwuchsprogramme des VGW können mit positiven Nachrichten aufwarten. Allen voran die Vorzeige-Initiative I+I=Z 1. Für das Gladbecker ZDI-Zentrum 2 hat der VGW einen Förderzuschuss über mehrere 10.000 € sichern können. Den Zuschuss erteilte wie in den letzten Jahren die MINT-Stiftung 3. Für die Gladbecker Jungen und Mädchen der weiterführenden Schulen heißt dies, dass Projekte auch in 2012 durch die Unterstützung des VGW abgesichert sind. Über die in 2012 geplante „Robolympics“ von I+I=Z 1 wird in Kürze an dieser Stelle ausführlich berichtet.

Ein weiteres Förderprogramm des VGW „das 5.000 € Stipendium für fünf Studierende“ kann eine erste positive Bilanz ziehen. Der VGW fördert seit dem Wintersemester 2009/2010 fünf Studenten mit einem jährlichem Stipendium in Höhe von je 1.000 €. Aus dem zahlreichen Bewerbungen viel die Wahl des VGW Gremiums auf zwei junge Damen und drei Herren aus der Region. Der VGW möchte Ihnen an dieser Stelle die Studenten vorstellen, die allesamt die Anforderungen an das Stipendium voll erfüllten:

  • Frau Svenja E. aus Gelsenkirchen mit einer Abitur-Note von 1,0 studiert Medizin an der Universität Münster.
  • Frau Franziska L. aus Gladbeck mit einer Abitur-Note von 1,2 studiert in Mannheim Volks- und Betriebswirtschaftslehre.

Von den drei Herren stammt Jan J. aus Gladbeck.

  • Mit einer Abitur-Note von 1,7 studiert er Physik an der Universität Bochum.
  • Herr Daniel H. kommt aus Gelsenkirchen. Seine Abitur-Note von 1,3 ermöglicht ihm das Studium der Medizin in Aachen.
  • Herr Eugen S. aus Bochum studiert ebenfalls mit einer Abitur-Note von 1,3 Maschinenbau an der Universität Bochum.

Alle Stipendiaten haben sich durch ihre schulischen Leistungen und ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Der VGW erhält nach jedem abgelaufenen Semester ausführliche Berichte über den Verlauf des Studiums. Aus den Berichten ergibt sich, dass alle Stipendiaten hervorragende Leistungen erzielen und voraussichtlich in ihrer jeweiligen Regelstudienzeit zum Abschluss kommen. Für das Jahr 2012 ist geplant, dass ein Stipendiat im Rahmen einer VGW-Veranstaltung persönlich über den Verlauf des Studiums berichtet.

1 Ingenieure + Informatiker = Zukunft

2 Zentrum durch Innovation

3 Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

 

Weitere Informationen zu diesen Themen können Sie auch der nachstehenden Info-Box entnehmen.